Reconnection Heilerausbildung 

Wirkungen der Rückverbindung Rückanbindung

Wissenschaftlichen Forschungen um die Methoden der Rückverbindung gibt es  Dr. Korotkov, William  Tiller, Gary Schwartz und anderen. Ihre Forschungsarbeiten sind die eigentlichen Quellen der Rückverbindung im neueren Sinne, wenn wir einmal die Jahrtausendealten Agyptischen und Asiatischen Quellen ausblenden.  Den Vorgenannten und vielen anderen gebührt der Respekt dieses alte fast vergessene Wissen wieder in der Neu Zeit polulär gemacht zu haben.

 

Die Forschungen , bestätigen die bedeutsamen Effekte, die dieses schon immer vorhandene Feld und Spektrum von Licht, Energie und Information auf uns Körper Geist Seele System hat. Es zeigt uns eine völlig andere bisher vernachlässigte  Ebene der Selbst- Heilung und Aktivierung unserer imannenten Lebensenergie..

Mit bioenergeticshen Messmethoden oder der Kilrianfotografie und anderen Messmethoden unserer Lebensenergie könnte eine Steierungerung unserer Bioenergiefelder von 17 % oder mehr bei den Teilnehmern an der Studie nachgeswiesen werden. Die Forschungen zeigen zudem, dass die Arbeit mit diesen Schwingungen und der Rückanbindung auf genetischer Ebene wirken kann und dass sich unsere DNA, unsere Muskeln und unser Skelett restrukturieren können.

(Auswirkung einer Rückverbindung auf das Bioenergiefeld des Menschen. newsage 5/2010)

Heilerausbildung für Energetiker

Was wäre, wenn unser Gehirn sich selbst repariert?

 

Warum sollte dies nicht möglich sein, wo unser Körper verschiedenste Selbstheilungsprozesse ohne unser Zutun allein ausführt?

 

Was wäre, wenn die bisherige Idee, daß ein Therapeut, der von „Aussen“ auf den Klienten einwirkt, bisher immer das Handicap hatte, daß der Therapeut glaubte zu wissen, was beim Patienten passiert und wirklich glaubte, diesen Prozess steuern zu können (oder müssen)? Was wäre, wenn es viel einfacher geht?

 

Der Ansatz von Brain Recovery mittels Magic Mind Redet basiert auf neuesten Erkenntnissen aus der Hirnforschung. Analog zu Methoden der Energetik wie EFT (Emotional Freedom Technique) und Traum Release Methoden wie WingWave sowie EMDR, zeigen neueste Forschungs-ergebnisse, dass es noch einfachere Ansätze gehirnbasierter Therapien gibt.

 

Die Methode kann therapeutisch als auch als Selbsthilfemethode genutzt werden. Die Chance, dem Gehirn quasi bei der Arbeit zuzusehen, ermöglicht es, die Funktionsweisen als auch die Mechanismen unseres Gehirns viel dezidierter als je zuvor möglich zu verstehen.

Die meisten Therapien zielen auf die menschliche Psyche, mit dem Anspruch, diese zu beeinflussen oder zu verändern. Was wäre, wenn ein direkter Zugang zu den „Schaltkreisen“ des Gehirns auf ganz einfache Weise die Selbstheilungskräfte anzuregen vermag?

 

Bisher versuchten Therapeuten mittels sogenannter Psychotherapien, die oft ihre Wurzel in der Tradition von Freuds Psychoanalyse (Talking Cures), also der Gesprächstherapie hatten. Daher lassen sich viele der Psychotherapien als Varianten der Gesprächstherapie aus unterschied-lichen Schulen betrachten. Keine Frage basieren auch diese Ansätze auf entwickelten Behandlungsmethoden mit einer gewissen Wirksamkeit.

Die zwischenmenschliche Interaktion, das Beziehung schaffende Gespräch, nimmt jedoch einen großen Anteil in der Therapiemethodik ein.

 

Dies erfordert vom Therapeuten ein hohes Maß empathischer Einstimmung und Reflektion der Beziehung zwischen ihm und dem Klienten. Neben dem sehr individuell ausgeprägten Talent des Therapeuten gilt die Dauer, (oft Monate bis hin zu Jahren) die sich der Klient gedulden muss, ehe Linderung oder Entlastung bzw. Veränderungen in seiner Thematik erzielt werden, als ein zentrales Problem gesprächsorientierter Therapien.

 

Hier konnten die Methoden der Energetik das Methodenfeld schon deutlich bereichern und effizienter gestalten. Energetische Balancen aus Kinesiologie, EFT, die WingWave Methode und EMDR wurden wahre Booster in der Therapie. Speziell EMDR und Wingwave können sich auf fundierte Wirkungsnachweise berufen.

 

Dennoch liegt ihr Fokus auf einem technischen Schwerpunkt der Methodik, erfordern sie also ein Einlassen des Klienten auf die Verfahrensweise mittels vorgegebener Schritte. Sprich, die Technik dominiert den Prozess und nicht das Erleben des Klienten. Die Maß der Aufmerksamkeit auf die Methode lenkte bisher vom Erleben und Prozess, den der Klient durchläuft, ab.

 

Genau hier nutzt zwar auch Brain Recovery mittels Magic Mind Points noch eine Methode, stellt aber die Wahrnehmung als auch die Steuerung des Prozesses in den Mittelpunkt. Der Klient steuert den Prozess und nicht mehr primär die Methode. Prozess und Erleben des Klienten im Fokus sind hier somit wahre Klientenzentrierung.

 

 

Die bestechende Einfachheit des Prozesses von Brain Recover wird nicht nur erfahrene Therapeuten beeindrucken, sonder erlaubt es auch dem Klienten, die Methode als Selbsthilfeinstrument aktiv zu nutzen. 

Presseartikel Rückverbindung


Hier finden Sie einige deuschsprachige Artikel über Eric Pearl, The Reconnection® und Reconnective Healing®:

  • Happinez 2014/Nr. 6 "Heile dich selbst, dann heile andere" , Artikel lesen
  • TV Hören und sehen vom 12.10.2013 "Heilen mit der Kraft der Hände". Artikel lesen
  • KGS Hamburg 10/2013 "Erics Zettel", Artikel lesen
  • KGS Hamburg 9/2012 "Reconnection in der Praxis", Artikel lesen
  • Happinez 2011/Nr. 4 " "Glaube, Liebe, Hoffnung - Eric Pearl, ein Interview", Artikel lesen
  • Wrage Inspiration 2012 "Die neue Frequenz - Heilung jenseits aller Vorstellungen", Artikel lesen
  • newsage 2/2010 "Wir alle sind von Natur aus Heiler - Ein Gespräch mit Eric Pearl", Artikel lesen

Die Rückverbindung 

 

tolle Seiten die ich gefunden habe: 


Hannover  S2 Münster S3  Q-lernen.info

Bremen Oldenburg Niedersachsen LINK 

Hannover 3 Hamburg 4 Düssd 3  Rückverbindung  

Eine Super Erklärung der Methoden LINK Koeln S3

Münster

Osnabrück Bielefeld

Köln Düsseldorf

 

 


Reconnecting EARTH, Hamburg, Hannover, Bremen